Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Abteilung Elektronische Messtechnik und Signalverarbeitung (EMS)

Über uns

© Fraunhofer IIS

Motion Emulator, Platform »SatCom«.

© Fraunhofer IIS

Anechoic Chamber, Platform »OTA«.

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS ist eine weltweit führende anwendungsorientierte Forschungseinrichtung für mikroelektronische und informationstechnische Systemlösungen und Dienstleistungen. Es ist heute das größte Institut der Fraunhofer-Gesellschaft. Das 1985 gegründete Institut hat 14 Standorte in 11 Städten: in Erlangen (Hauptsitz), Nürnberg, Fürth und Dresden sowie in Bamberg, Waischenfeld, Coburg, Würzburg, Ilmenau, Deggendorf und Passau.

Die Abteilung Elektronische Messtechnik und Signalverarbeitung (EMS) des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS ist auf dem Campus der Technischen Universität Ilmenau ansässig und bildet mit dem gleichnamigen Fachgebiet am Institut für Informationstechnik der TU Ilmenau eine gemeinsame Forschergruppe. Unter der Leitung von Professor Giovanni Del Galdo forschen derzeit ca. 40 Mitarbeiter im Bereich Mobilkommunikation und Signalverarbeitung. Die Abteilung überführt dabei grundlegende wissenschaftliche Ergebnisse in anwendungsorientierte Projekte, die sowohl aus öffentlichen Einrichtungen wie aus der Industrie kommen.

Die Abteilung verfügt mit ihrer Versuchsanlage FORTE (Facility for over-the-air Research and Testing) über eine hervorragende Ausstattung zur Messung, Reproduktion und Entwicklung kabelloser Kommunikationstechnologien. Die weltweit einzigartige Anlage beinhaltet zwei Forschungsplattformen: Die Plattform „Satellite Communications – SatCom“ erlaubt realitätsnahe Tests von mobilen Satellitenterminals, wie sie zum Beispiel auf Schiffen oder Geländefahrzeugen eingesetzt werden.

Die zweite Forschungsplattform „Over-The-Air testing – OTA“ erlaubt die realitätsnahe Nachbildung elektromagnetischer Wellenfelder im Frequenzbereich von 1 bis 6 Gigahertz, mit deren Hilfe sich Kommunikationsgeräte wie Mobiltelefone oder GPS-Empfänger realitätsnah und reproduzierbar unter einstellbaren Grenzbedingungen testen und bewerten lassen.

Forschungsschwerpunkte

  • Channel Sounding und Kanalmodellierung bis 60 GHz
  • Emulation virtueller EM-Umgebungen (z.B. durch Wellenfeldsynthese)
  • Signalverarbeitung und Algorithmen
    • Compressed Sensing und Sparsity Promoting Reconstruction
    • Hochauflösende Parameterschätzung (z.B. DOA Estimation)

Anwendungen

  • Kommunikation (Mobilfunk, V2X, SatCom)
  • Ortung und Navigation (GNSS, Peiler, Radar)
  • Zerstörungsfreie Prüfung (Ultraschall und Röntgen)